Zutritt zum Rathaus mit 3G-Nachweis und FFP2-Maske

Entsprechend § 17c der aktuellen Corona-Verordnung ist ab dem 1. Januar 2022 für nicht-immunisierte Besucherinnen und Besucher der Zutritt zu den Verwaltungsgebäuden kommunaler Verwaltungen in den Alarmstufen nur nach Vorlage eines Antigen- oder PCR-Testnachweises gestattet.
Test-, Genesenen- oder Impfnachweis müssen elektronisch geprüft werden können. Ihr Nachweis muss mit einem amtlichen Ausweisdokument abgeglichen werden.
Nach § 3 CoronaVO gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Innerhalb geschlossener Räume sollen Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar, beispielsweise KN95-/N95-/KF94-/KF95-Masken) tragen; in begründeten Fällen kann hiervon abgewichen werden.
Wir bitten um Beachtung der geltenden „3G-Regel“ (geimpft – genesen – getestet), sowie das Vorlegen des entsprechenden Nachweises beim Besuch des Rathauses und die Einhaltung der FFP2-Maskenpflicht.
 

Kontakt

Gemeinde Biederbach
Tel.: 07682/9116-0
E-Mail: gemeinde@biederbach.de

Das könnte Sie auch interessieren