Einladung zur Versammlung der Jagdgenossenschaft Biederbach am 1. Dezember 2021

Der Gemeinderat der Gemeinde Biederbach als Verwalter der Jagdgenossenschaft des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes Biederbach hat in seiner Sitzung am 28. Oktober 2021 beschlossen, die Jagdgenossenschaft zu einer Versammlung einzuladen.
 
Die Versammlung findet am
 
Mittwoche, 1. Dezember 2021 um 19 Uhr in der Schwarzwaldhalle, Dorf-Dobelstraße 1, 79215 Biederbach (Einlass ab 18.30 Uhr)
 
statt.
 
1. Begrüßung durch den Versammlungsleiter
2. Feststellung der anwesenden bzw. vertretenen Jagdgenossen und der durch sie repräsentierten Grundfläche
3. Beschlussfassung einer neuen Jagdsatzung (auf Grund von § 15 Abs. 4 Jagd- und Wildtiermanagementgesetz – JWMG) für die Jagdgenossenschaft Biederbach
Vorstellung und Beratung der Satzung
Beschluss der Satzung
(Der Satzungsentwurf ist nachstehend abgedruckt)
4. Beschlussfassung der Übertragung der Verwaltung der Jagdgenossenschaft Biederbach auf den Gemeinderat der Gemeinde Biederbach für 6 Jahre (§ 15 Abs. 7 JWMG)
5. Ausblick auf die anstehende Jagdverpachtung der vier Teiljagdbezirke I bis IV des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Biederbach
6. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
 
Die Versammlung der Jagdgenossenschaft ist nichtöffentlich.
 
Mitglieder der Jagdgenossenschaft Biederbach (Jagdgenossen) sind alle Eigentümer der im gemeinschaftlichen Jagdbezirk gelegenen Grundstücke, ausgenommen Eigentümer von Grundstücken, auf denen die Jagd ruht oder aus sonstigen Gründen nicht ausgeübt werden darf.
 
Die Beschlüsse der Jagdgenossenschaft bedürfen sowohl der Mehrheit der anwesenden und vertretenen Jagdgenossen als auch der Mehrheit der bei der Beschlussfassung vertretenen Grundflächen. Stimmenthaltungen werden als Ablehnung gezählt. Miteigentümer oder Gesamtheitseigentümer können ihr Stimmrecht als Jagdgenossen nur einheitlich ausüben; die nicht einheitlich abgegebene Stimmen werden nicht gezählt. Jeder Jagdgenosse hat eine Stimme, kann sein Stimmrecht aber auch durch einen mit schriftlicher Vollmacht versehenen Vertreter ausüben. Jeder anwesende Jagdgenosse kann maximal 3 abwesende Jagdgenossen vertreten.
 
Die Schwarzwaldhalle ist am Sitzungstag ab 18.30 Uhr geöffnet. Da die Anwesenheit der Jagdgenossen registriert werden muss, wird um rechtzeitiges Erscheinen gebeten. Jedes an der Versammlung teilnehmende Mitglied der Jagdgenossenschaft muss sich durch Personalausweis oder Reisepass ausweisen können.
Sind für Grundflächen mehrere Eigentümer im Grundbuch eingetragen, müssen – sofern sie bei der Versammlung nicht alle anwesend sind – Vollmachten vorgelegt werden. Dies gilt auch bei Eheleuten. Zwischenzeitlich, d.h. nach Aufstellung des Jagdkatasters im Grundbuch eingetragene Änderungen von Eigentumsverhältnissen, können bei der Stimmkartenausgabe nur berücksichtigt werden, wenn entsprechende Grundbuchauszüge, Eintragungsbekanntmachungen oder Erbscheine vorgelegt werden.
 
Jagdgenossen, die an der Versammlung teilnehmen wollen, werden aus Verfahrensgründen gebeten, sich bis spätestens 28. November 2021 mittels des nachstehenden abgedruckten Formulars bei der Gemeindeverwaltung Biederbach, Frau Weber (Fax: 07682/911616 / Mail: weber@biederbach.de) anzumelden.
 
Für die Sitzung bzw. Ihre Teilnahme gelten die dann gültigen Maßnahmen nach der CoronaVO des Landes.
 
gez. Rafael Mathis
Bürgermeister

Anmeldebogen (15 KB)

Entwurf der Jagdsatzung (37 KB)

Kontakt

Gemeinde Biederbach
Tel.: 07682/9116-0
E-Mail: gemeinde@biederbach.de

Das könnte Sie auch interessieren