Wanderdorf Biederbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Auswanderer

Auf florierende Handwerksbetriebe konnte die Gemeinde Biederbach damals nicht blicken, vielmehr lebten die Einwohner in erster Linie von der Landwirtschaft.

Es war in Biederbach kaum möglich, sich in einem anderen Beruf, außer der Landwirtschaft, zu betätigen und dort sein Geld zu verdienen. Gelegenheit zur Heimarbeit war außer dem Strohflechten auch keine vorhanden. Zudem fehlte der Absatzmarkt, um die Erzeugnisse verkaufen zu können. Die Not wurde in Biederbach so groß, dass zahlreiche Biederbacher Jungbauern im Jahre 1847 begannen auszuwandern. Mit wenigen Ausnahmen hieß deren Ziel die Vereinigten Staaten von Nordamerika. Übrigens dauerten diese Auswanderungen bis zum Jahr 1896 an.