Wanderdorf Biederbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Willkommen im Herzen des Zweitälerlandes

In Biederbach, dem etwas anderen Wanderdorf

Das in einem Seitental der Elz gelegene malerische Schwarzwaldorf Biederbach zeigt Ihnen als Gast gerne seine verschiedenen Seiten auf. Wandern, Biken und Relaxen sind hier im Herzen des Zweitälerlandes jederzeit möglich. Das Zweitälerland wird nicht zu Unrecht als Urlaubsoase im Herzen des Schwarzwaldes bezeichnet, wobei das Elztal und das Simonswäldertal eine unverwechselbare Landschaft bilden. Erholung und Entspannung pur verspricht dabei auch ein Ausflug in die rund 1730 Einwohner zählende Gemeinde Biederbach, die inmitten des Zweitälerlandes liegt.

Ein Geheimtipp für Wanderer ist Biederbach allemal, liegt der Ort doch in einer landschaftlich reizvollen Lage inmitten von Hochflächen und Tälern. Eine Fülle gut markierter Wanderwege geben Gelegenheit, die Schönheiten der durchaus abwechslungsreichen Schwarzwaldlandschaft kennen zu lernen. Viele kleine Bergrücken bieten dabei dem Wanderer immer neue, wunderbare Ausblicke. Von den Höhen hat man einen großartigen Rundblick zu dem südlich gelegenem Bergkamm vom Rohardsberg, Kandel bis hin zum Schauinsland. Gemütliche Einkehrmöglichkeiten entlang der unzähligen Wanderwege lassen so den Tages- oder Wochenendausflug zu einem abgerundeten und angenehmen Erlebnis werden. Übrigens kann man die bequeme, autofreie Anreisevariante wählen, denn mit der Breisgau- S-Bahn und den SBG-Linienbussen erreicht man die Startpunkte vieler Wanderungen ganz bequem.

Die Höhenlage zwischen 400 und 700 Metern über dem Meeresspiegel, das milde Klima, die frische und reine Luft lassen die Ferien oder den Kurzurlaub in Biederbach zu einer wohlverdienten Erholung werden. Ausspannen, relaxen, den Alltag außen vor lassen und neue Kräfte sammeln – auch dafür steht Biederbach. Gerne in Erinnerung behält man als Gast die Blumenwiesen im Mai oder die klaren, nebelfreien Herbsttage mit ihrer unvergesslichen Fernsicht, wie auch Sommer und Sonne mit der unvergleichlichen Kühle des Waldes.

Vielfalt ist in Biederbach und im gesamten Zweitälerland unweigerlich Trumpf und so kommen natürlich auch Radfahrer voll auf ihre Kosten. Bestechend vielfältig und einladend ist dieser bevorzugte Landstrich Südbadens, denn hier scheint auch die Sonne ein klein wenig wärmer als im übrigen Deutschland. Ob Radtouren mit der ganzen Familie, die auf relativ ebenen Strecken zu absolvieren sind, oder Touren, die etliche Höhenmeter vom Biker abverlangen – dem Treten in die Pedale sind keine Grenzen gesetzt.

Zum Abschalten neben Wandern und Biken bieten sich dem Gast interessante Möglichkeiten in der Umgebung, die erkundet werden wollen. Dabei sollte man sich auf alle Fälle Freiburg anschauen, denn ein Gang durch die Breisgaumetropole zeigt eine Fülle architektonischer Sehenswürdigkeiten auf, die Altstadt ist fast ein Muss und Shoppen kann man hier auch toll. Ein Ausflug in den Hochschwarzwald, respektive an den Titisee,Schluchsee, nach St. Blasien oder in das Deutsche Uhrenmuseum nach Furtwangen bieten ebenfalls Abwechslung pur. Das Schwarzwälder Freilichtmuseum, die Vogtsbauernhöfe, ein Ausflug an den Kaiserstuhl mit einer exklusiven Weinprobe, oder natürlich der Europapark in Rust runden den Urlaub in Biederbach ab. Inmitten des Dreiländerecks bieten sich selbstverständlich auch Tagesausflüge in die Schweiz nach Basel oder aber nach Frankreich in die idyllischen Städte Colmar und Straßburg an.

Und spätestens jetzt zeigt sich wieder, Biederbach ist das etwas andere Wanderdorf im Herzen des Zweitälerlandes und allemal einen Besuch wert.